Angebote und Leistungen

Unsere Leistungen

Ambulant betreutes Wohnen

  • berät und begleitet Menschen, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung Schwierigkeiten haben, selbstständig zu leben. Wir bieten Betreuung in Wohngemeinschaften mit drei bis vier Personen und in Einzel-Apartments. Zudem betreuen wir Einzelpersonen und Paare in ihrer eigenen Wohnung. Die Ziele und Hilfebedarfe werden individuell ermittelt und vereinbart. Voraussetzung für diese Hilfeform ist ein Antrag auf Eingliederungshilfe. Wir beraten zum Verfahren. Mehr dazu hier...

Tagestätte mit Arbeitsbereich

  • ist von Montag bis Freitag geöffnet. Es ist lediglich eine Anmeldung mit Kennenlerngespräch erforderlich. Wir bieten verschiedene Aktivitäten und soziale Kontaktmöglichkeiten  zur Tagesstrukturierung an, an denen Sie auf freiwilliger Basis teilnehmen können: z.B. Mithilfe beim gemeinsamen Mittagstisch, Gespräche, Spaziergänge und Ausflüge. Außerdem besteht die Möglichkeit auf stundenweise Beschäftigung im Zuverdienstbereich mit verschiedenen Montagearbeiten. Feste Arbeitsplätze als Teilhabe am Arbeitsleben bieten wir in Form von ausgelagerten Werkstattplätzen. Mehr dazu hier...

Praxis für Ergotherapie / Arbeitstherapie

  • führt über eine ärztliche Verordnung Ergotherapie durch, auch als Belastungserprobung. Ergotherapie als Einzel- oder Gruppentherapie bietet z.B. die Möglichkeit, Tagesstruktur oder Kreativ-Angebote wahrzunehmen. Über eine Kooperation mit der medius Klinik Kirchheim besteht während eines Klinikaufenthalts die Möglichkeit zur Teilnahme an der Arbeitstherapie in unseren Räumlichkeiten. Sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt darauf an. Mehr dazu hier...

Ambulant Betreutes Wohnen

Was bieten wir an?

Wir beraten, begleiten und betreuen erwachsene Menschen mit psychischen Erkrankungen. Wir bieten Betreuung in Kirchheim-Jesingen und in Kirchheim (Paradiesstraße) in Wohngemeinschaften mit 3 bis 4 Personen an. In der Paradiesstraße haben wir zudem 4 Einzelapartments für Betreutes Wohnen. Darüber hinaus betreuen wir Einzelpersonen oder Paare in ihrer eigenen Wohnung. Die ambulante Betreuung umfasst Beratungsgespräche in der Regel in der Wohnung, jedoch auch Begleitung zu Terminen.

Themen können je nach Bedarf zum Beispiel sein:

  • Beratung bei finanziellen und sozialhilferechtliche Fragen
  • BEgleitung zu Ämtern und Behörden
  • Geldeinteilung
  • Unterstützung bei der Planung zur Tagesstrukturierung
  • Beratung zu Beschäftigungs- und Arbeitsfragen
  • Information zur Freizeitgestaltung
  • Beratung zum Umgang mit der psychischen Erkrankung
  • Begleitung zu Ärzten
  • Beratung zur Gestaltung von Beziehungen
  • Anleitung und Unterstützung im alltagspraktischen Bereich a (z.B. Einkaufen, Wäschewaschen, Putzen, Kochen...)
  • Unterstützung bei der Erschließung weiterer Hilfen
  • Begleitung in Krisensituationen im Rahmen unserer Möglichkeiten

Die individuellen Ziele und der persönliche Unterstützungsbedarf werden in einem Hilfeplan gemeinsam erarbeitet. Je nach Betreuungsstufe gibt es in der Regel 1-5 Kontakte pro Woche. Es gibt keine Nacht- und Wochenendbereitschaft. Die uns anvertrauten Gesprächsinhalte werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und unterliegen den Datenschutzbestimmungen.

An wen richtet sich das Angebot? Was ist das Ziel?

Das Betreute Wohnen richtet sich an erwachsene Menschen mit einer psychischen Erkrankung bzw. seelischen Behinderung, die Schwierigkeiten haben, selbstständig zu leben. Ein Mindestmaß an Selbstorganisation, Mitwirkung und Absprachefähigkeit ist notwendig für die ambulante Betreuung. Ausschlusskriterien sind akute Fremdgefährdung, eine Suchterkrankung, die im Vordergrund steht, körperliche Pflegebedürftigkeit oder eine geistige Behinderung.

Ziel des Betreuten Wohnens ist, ein möglichst selbstständiges und eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu gewährleisten und stationäre Aufenthalte so weit wie möglich zu verhindern.

Rechtliche Grundlage und Finanzierung

Das Betreute Wohnen ist eine Eingliederungshilfe nach dem Sozialgesetzbuch. Die Kostenübernahme für das Betreute Wohnen kann beim zuständigen Landratsamt beantragt werden.

Einzelheiten über die Vermögens- und Einkommensgrenzen, sowie zum Antragsverfahren und -ablauf klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Tageszentrum
- Betreutes Wohnen -
Gerberstraße 8-10
73230 Kirchheim/Teck
Tel.: 07021/734395
Fax: 07021/3515
E-Mail: info[at]tageszentrum-kirchheim.de

Tagesstätte mit Arbeitsbereich

Die Angebote

Die Tagesstätte ist eine offene Kontakt- und Anlaufstelle für erwachsene psychisch erkrankte Menschen. Die Tagsstätte ist eine Einrichtung mit familiärem Charakter. Dies erleichtert den Einstieg für neue Besucher/innen, die auf diesem Wege meist schnell Vertrauen entwickeln und sich in kurzer Zeit gut einleben können. Die Anwesenheitszeiten der einzelnen Besucher/innen sind unterschiedlich. Manche kommen täglich, manche mehrmals pro Woche, manche nur gelegentlich. Pro Tag besuchen uns ca. 20 Personen.

Wenn jemand in die Tagesstätte kommt, um „nur“ einen Kaffee zu trinken oder Zeitung zu lesen, ist er genauso am richtigen Platz wie jemand, der Lust hat, mit anderen Kontakt zu haben und/oder bei unseren unterschiedlichen Angeboten mitzumachen. Darüber hinaus bietet der angeschlossene Werkstattbereich die Gelegenheit sich produktiv betätigen.

In der Tagesstätte können sich die Besucher/innen an alltagspraktischen Dingen, wie z.B. Einkaufen und Kochen, beteiligen. Zum anderen kann mit verschiedensten Aktivitäten freie Zeit gestaltet werden (z.B. mit Spaziergängen, Kaffeetrinken, Freibad- oder Hallenbadbesuchen, Minigolf und Kegeln). Zudem bieten wir Angebote im kreativen sowie im handwerklichen Bereich.

Ein fester Bestandteil jeden Tag ist die Zubereitung des Mittagessens und das gemeinsame Essen zur Mittagszeit. Es kochen jeden Tag zwei bis drei Besucher/innen mit mehr oder weniger Anleitung – je nach Kenntnissen und Übung. Die Gerichte sind lecker und abwechslungsreich – mit und ohne Fleisch. Es werden immer frische Zutaten verwendet, die täglich neu eingekauft werden. Auf diesem Wege kann man sich auch Anregungen für die eigene Versorgung zu Hause holen.

Nicht nur der Speiseplan, sondern auch alle anderen Aktivitäten werden wöchentlich montags gemeinsam besprochen und festgelegt. Die Mitwirkung an allen Aktivitäten ist freiwillig. Darüber hinaus bieten wir je nach Bedarf individuelle Beratung und Hilfestellung an, z.B. mit Einzelgesprächen.

Bitte einfach anrufen und einen Termin vereinbaren:
Tageszentrum Kirchheim
-Tagesstätte-
Gerberstr. 8-10
73230 Kirchheim
Tel.: 07021/3538
Fax: 07021/3515
Email: info[at]tageszentrum-kirchheim.de

Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Do: 8:00 Uhr - 15:30 Uhr
Fr: 08:00 Uhr - 14:00 Uhr
Offener Bereich: Mo-Fr: 8:00 Uhr - 14:30 Uhr


Arbeitsbereich – Beschäftigung in der Tagesstätte

Die Tagesstätte Kirchheim bietet für Menschen mit psychischer Erkrankung zwei Möglichkeiten der Beschäftigung an:

1.) Der Zuverdienst: Die Besucher haben die Möglichkeit, durch stundenweise leichte Tätigkeiten ihrem Tag Sinn zu geben und ein paar Euro dazuzuverdienen. Die Teilnahme ist mit den Mitarbeitern weitgehend frei aushandelbar, z.B. einmal pro Woche/2 Std. bis täglich/6 Std. Die Montage- und Lötarbeiten werden nach Stückzahl honoriert. Die „Zuverdienstler“ können jedoch auch beim Kochen und in der Hauswirtschaft helfen, oder andere leichte Tätigkeiten ausführen – je nach aktuellem Bedarf und Können z.B. Kleinreparaturen oder Bürohilfsarbeiten.

2.) Der ausgelagerte WfbM-Platz (Werkstatt für behinderte Menschen): Diese Personen sind fest angestellt, haben einen Vertrag, feste Arbeitszeiten, einen festen Lohn und sind sozialversichert.


Die Montagewerkstatt, ein großes Trainingsfeld

Grundarbeitsfähigkeiten wie Pünktlichkeit, Zeiteinteilung, Ausdauer, Aufmerksamkeit, Konzentration, Gedächtnisleistung, Genauigkeit, Sorgfalt, Körperhaltung und Motorik können angeregt und trainiert werden. In verschiedenen Arbeitsprozessen können vorhandene Fähigkeiten erkannt, trainiert, verbessert und weiterentwickelt werden. Dieser Prozess wird durch eine computergestützte Dokumentation begleitet. Soziale Fähigkeiten werden durch das Arbeiten in der Gruppe, durch Kontakte zu Kollegen und Vorgesetzten gefördert. Darüber hinaus werden Selbständigkeit, Selbstvertrauen, Verantwortungsbereitschaft angeregt und gesteigert, Motivation und Antrieb aktiviert. Mit jedem Besucher werden individuelle Ziele erarbeitet, z.B. eine Tagesstruktur zu haben, die eigene Antriebslosigkeit und Isolation zu überwinden, die Vorbereitung auf eine weitere Reha-Maßnahme, einen Werkstattplatz für behinderte Menschen oder den ersten Arbeitsmarkt. Im Rahmen der Förderung findet oft eine stufenweise Erhöhung der Arbeitszeiten statt.


Der ausgelagerte WfbM-Platz (Werkstatt für behinderte Menschen)

In der Tagestätte Kirchheim kann im Rahmen eines WfbM-Platzes gearbeitet werden: diese Personen sind fest angestellt, haben einen Werkstattvertrag, feste Arbeitszeiten, einen festen Lohn und sind renten-, kranken- und pflegeversichert. Da die Tagesstätte jedoch keine anerkannte WfbM ist, kann sie die Menschen nicht selber anmelden, sondern diese müssen bei einer anerkannten Werkstatt angemeldet sein.

Die Arbeiten (Montage, Löten, Kochen, Hauswirtschaft – je nach aktuellem Bedarf sind z.B. auch Kleinreparaturen oder Bürohilfsarbeiten möglich) werden in der Tagesstätte erbracht, deshalb ist der Platz „ausgelagert“. Leider kann der Berufsbildungsbereich nicht in der Tagesstätte absolviert werden. Wer jedoch eine Kostenzusage für den Arbeitsbereich hat oder bereits im Arbeitsbereich einer Werkstatt arbeitet, hat im Rahmen des Wunsch- und Wahlrechts die Möglichkeit, in der Tagesstätte zu arbeiten.

Für wen eignet sich der ausgelagerte WfbM-Platz besonders? 
Für psychisch erkrankte Menschen,

  • für die es schwierig ist, sich in eine größere Werkstatt einzufügen (in der Tagesstätte herrscht eine familiäre Atmosphäre mit selten mehr als 20 Personen)
  • die Schwierigkeiten mit dem Geräuschpegel einer Werkstatt haben, oder sehr kleine Arbeitsgruppen benötigen (in einem separaten Raum der Tagesstätte ist das Arbeiten für 1-4 Personen möglich)
  • die sehr konstante Bezugspersonen brauchen (in der Tagesstätte gibt es nur zwei Anleiter)
  • die in Kirchheim leben und Schwierigkeiten haben, in eine Werkstatt zu kommen (z.B. Angst vor öffentlichen Verkehrsmitteln)
  • die in ihrer jetzigen Werkstatt Probleme haben und einen Neuanfang versuchen möchten

Interessenten können sich gerne in der Tagesstätte melden – auch Hospitationen oder ein Praktikum sind möglich.

Kontakt:
Tageszentrum Kirchheim
- Arbeitsbereich -
Gerberstraße 8-10
73230 Kirchheim
Tel.: 07021/3538
Fax: 07021/3515
E-Mail: info[at]tageszentrum-kirchheim.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 08:00 Uhr - 14:30 Uhr

Praxis für Ergotherapie / Arbeitstherapie

In unseren Räumlichkeiten bieten wir Ergotherapie und Arbeitstherapie als Einzel- und Gruppentherapie an. Auch Belastungserprobungen in verschiedenen Bereichen (Werkstatt, Hauswirtschaft, Bürotätigkeiten etc.) werden bei uns durchgeführt und begleitet. Wir arbeiten vorwiegend mit erwachsenen Menschen, die an einer psychischen Beeinträchtigung leiden und damit in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind. Unter anderem bietet Kreativtherapie die Möglichkeit, eigene, oft verborgene Ressourcen zu entdecken und auch Abstand zum häufig problembeladenen Alltag zu gewinnen. Weitere Behandlungsangebote sind: alltagspraktisches Training und Beratung, Gedächtnistraining, Bewegungstraining, Training der Grundarbeitsfähigkeiten usw.

Die therapeutischen Ziele werden von Klient und Ergotherapeut gemeinsam formuliert, diese können sein:

Verbesserung der Lebensqualität durch Wiederherstellung, Förderung und Erhalt von

  • Arbeitsfähigkeit
  • Alltagsbewältigung
  • kognitiven Fähigkeiten
  • Belastungsfähigkeit
  • Tagesstrukturierung
  • situationsgerechtem Verhalten im zwischenmenschlichen Bereich
  • Körperwahrnehmung und der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • psychischer Stabilität und Selbstwertgefühl

Um die Ergotherapie nutzen zu können, ist eine ärztliche Verordnung notwendig. Seit 01.01.2017 bieten wir ambulante Arbeitstherapie in Kooperation mit den psychiatrischen Abteilungen der Klinik Kirchheim an.

Information erhalten Sie im:

Tageszentrum Kirchheim
Gerberstraße 8-10
73230 Kirchheim

Tel.: 07021/3538
Fax: 07021/3515
E-Mail: info[at]tageszentrum-kirchheim.de